English                                                                                                                                                                                                                        Français

MWST-Vergütung für ausländische Unternehmen in der Schweiz

Unternehmen mit Sitz im Ausland, die in der Schweiz nicht mehrwertsteuerpflichtig sind, können die schweizerische Mehrwertsteuer zurückerhalten. Dafür ist bis am 30. Juni des Folgejahres ein Antrag an die Eidgenössische Steuerverwaltung zu stellen.


Wir wissen, wie das geht ...

Über mich:

Ich war während 17 Jahren bei der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) in der Rechtsabteilung als Mehrwertsteuerspezialist tätig. Mein Spezialgebiet war - neben Fragen zu Steuerpflicht, zum mehrwertsteuerlichen Ort der Leistung, Fragen im Zusammenhang mit elektronischen Dienstleistungen usw. - die Vergütung der Mehrwertsteuer an Unternehmen mit Sitz im Ausland (ich leitete hier die entsprechende Fachgruppe).

Heute kann ich auf selbständiger Basis die gesetzlich vorgeschriebene inländische Vertretung ausländischer Unternehmen übernehmen, die eine Vergütung in der Schweiz bezahlter Mehrwertsteuer beantragen wollen.

Bei Fragen kontaktieren Sie mich: prevat.ch@bluewin.ch

 So gehen Sie vor:

  • Sammeln Sie während des Jahres alle von Ihrem Unternehmen bezahlten Rechnungen aus der Schweiz, in denen die Mehrwertsteuer ausgewiesen ist.

  • Beträgt die ausgewiesene Mehrwertsteuer mehr als den gesetzlich vorgegebenen Mindestbetrag von CHF 500.-?

  • Finden Sie heraus, ob für Ihr Land das Gegenrecht für die Vergütung der Mehrwertsteuer in der Schweiz gegeben ist (allenfalls mit Einschränkungen): Länderliste

    Wenn ja:

  • Beschaffen Sie sich bei der zuständigen Steuerbehörde Ihres Landes eine Bescheinigung Ihrer Unternehmerschaft.

  • Laden Sie von der Seite der Eidgenössichen Steuerverwaltung (ESTV) die erforderlichen Formulare herunter:

    Formular 1222_01 Antrag auf Vergütung der Mehrwertsteuer  und

    Formular 1223_01 Aufstellung zum Antrag auf Vergütung der Mehrwertsteuer

  • Steuerbeträge in Fremdwährungen rechnen Sie bitte in CHF um. Die gültigen Fremdwährungskurse finden sie hier.

  • Bevollmächtigen Sie einen Vertreter in der Schweiz, der Sie in Mehrwertsteuerfragen gegenüber der ESTV vertritt.  Die Gebühr für die Übernahme eines solchen Mandats beträgt einen Prozentsatz der zur Vergütung beantragten Summe  (zwischen 7 und 15 % je nach Höhe der beantragten Summe). Setzen Sie sich für die genauen Konditionen mit mir in Verbindung: prevat.ch@bluewin.ch.

  • Legen Sie dem Antrag die Originalrechnungen bei. Sie erhalten diese nach erfolgtem Abschluss des Verfahrens wieder umgehend zurück.

  • Senden Sie den vollständigen Antrag rechtzeitig an den Vertreter, damit dieser ihn innerhalb  der gesetzlich festgelegten Frist einreichen kann (1. Januar bis 30. Juni des Folgejahres).

  • Die Auszahlung der Vergütung erfolgt auf ein vom Vertreter angegebenes Konto, meistens dasjenige des Vertreters in der Schweiz. Der von der ESTV vergütete Betrag wird anschliessend nach Abzug der Gebühr auf Ihr Konto im In- oder Ausland überwiesen.

Kontakt / Contact

Christoph Vogt, Weststrasse 3, CH-3074 Muri, prevat.ch@bluewin.ch

Copyright Prevat.ch